Eine Gruppe der Feuerwehr Neuberg im Ortsteil Rüdigheim hat am Samstag, den 25. September 2021 eine Tagesübung im Bereich Technische Hilfeleistung veranstaltet. Es wurden im Laufe des Tages das Vorgehen bei einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im Fortgang der zuvor behandelten Vorbereitungen in Theorie und Praxis vermittelt. Schwerpunkt waren hierbei die Erstversorgung, Fahrzeugstabilisierung und Einsatz der hydraulischen und sonstigen Rettungsmittel. Mit zwei gebrauchten PKW als Übungsobjekte und Übungspuppen wurden verschiedene Unfallszenarien dargestellt die abgearbeitet und anschließend reflektiert wurden. Insbesondere wurden dabei auch spezielle Themen zu verschiedenen Stabilisierungstechniken, Zugangsmöglichkeiten und Methoden der Personenrettung durchgeführt. Hier zeigt sich, dass besonders auch in diesem Bereich die praktische Anwendung entscheidend ist, um zu erfahren wie die hydraulischen Geräte sich verhalten und wie ein verunfalltes und verformtes Fahrzeug darauf reagiert . Die Teilnehmer waren mit Spaß und Engagement bei diesem interessanten Tag dabei, um sich zum Wohle der Mitbürger fit zu halten.

 

Heute hat die Neuberger Feuerwehrfrau Lara Reusswig ihren Grundlehrgang in Hammersbach erfolgreich abgeschlossen. Im Anschluss bekam sie offiziell Ihren Pager aus den Händen der Wehrführung und Gemeindebrandinspektion überreicht. Wir sagen herzlichen Glückwunsch und wünschen Ihr einen erfolgreichen Start in ihre Feuerwehrkarriere sowie dass Sie immer gesund vom Einsatz zurück kommt!

 

An diesem Samstag standen große Ereignisse für die Kinderfeuerwehr Neuberg im Ortsteil Rüdigheim an. Die Betreuerinnen und Betreuer hatten sich einen abwechslungsreichen 12h Übungstag ausgedacht, an welchem auch Prüfungen zur Tatze der Stufe 1 stattfanden.

Jan Alt, Johan Hensel, Teo Hensel, Mia Martins Ilgin, Maksim Pavlovic, Iva Rozic, Lia Scalise, Caitlyen Schilling, Ben Scholl, Dorian Spegg sowie Tristen Spegg erhielten das Abzeichen der Tatze Stufe 1. Diese wurde nach erfolgreich bestandener Prüfung, jeweils aus den Händen des Gemeindebrandinspektors, welcher auch die Grußworte des Bürgermeisters überbrachte, sowie des Wehrführers und der Leiterin der Gruppe überreicht.

Morgens um acht Uhr starteten die Nachwuchsbrandschützer und Betreuer motiviert in den spannenden Tag. Zunächst begann alles mit einer Stärkung beim gemeinsamen Frühstück.

Dann ging es um 09:00 Uhr mit der Abnahme der Tatze los. Bei der Tatze der Kinderfeuerwehr (hier sind Kids im Alter von 6-10 Jahren aktiv) handelt es sich um einen Ausbildungsnachweis in Form eines Abzeichens. Die Stufe 1 ist quasi die erste mögliche Prüfung und das erste Abzeichen in einer Feuerwehrlaufbahn. Die jungen Nachwuchsfeuerwehrleute mussten unter Beweis stellen, dass sie die Gerätschaften des Feuerwehrfahrzeuges kennen und wissen, wofür diese verwendet werden, Knoten demonstrieren und einen Notruf absetzen. Zusätzlich galt es zu erläutern, wie und warum man zwischen gutem und bösem Feuer unterscheidet, wie man vermeidet, dass ein gutes zu einem bösen Feuer wird und was bei einem bösen Feuer zu tun ist.

Die Kids zeigten beim Absolvieren der Aufgaben einen sehr guten Kenntnisstand, der für die interessante und gute Ausbildung durch die Betreuerinnen und Betreuer spricht.

Danach ging es weiter im Programm, zunächst erfolgte eine Einheit Fahrzeugkunde und analog wie bei einer Berufsfeuerwehr und den Übungsdiensten bei unserer Freiwilligen Feuerwehr, die Einteilung der Mannschaft. 

Gegen 11:30 Uhr alarmierte es zum ersten Übungs - Einsatz auf dem Kinderspielplatz. Hier galt es ein Feuer in einer Hütte zu löschen sowie Personen (Übungspuppen) aus einer weiteren Hütte zu retten, dies wurde bereits gekonnt durch die Kids abgearbeitet.

Danach ging es bald zum verdienten Mittagessen mit leckerer Pizza, welche sich die Kids ausgesucht hatten.

Nachdem alle gestärkt und zufrieden wieder erholt waren, war wieder ausführlich Zeit zum Spielen, Lernen und dem Trainieren von Teamarbeit.

Am frühen Nachmittag alarmierte es zum letzten Einsatz des Tages auf dem Bolzplatz. Dort zeigten die Kids wieder ihr Können. Es galt hier wieder ein Feuer in Form eines brennenden Holzstapels zu löschen. Danach galt es abzubauen und alle Gerätschaften wieder einsatzbereit zu machen.

Zum Schluss ging es zurück ins Feuerwehrhaus zum Abschluss und Übergabe der Tatze, welche alle erfolgreich bestanden hatten. Alle Anwesenden gratulierten den Nachwuchsbrandschützern, einschließlich der Betreuerinnen und Betreuer und der stolzen Eltern. Ebenfalls überreicht wurde jedem Teilnehmer eine Urkunde zur Erinnerung an die Abnahme.

Dank gilt dem Feuerwehr Förderverein, dem Rewe Markt Dadt, der Pizzeria La Stella sowie natürlich der Gemeinde Neuberg (als Träger der Kinderfeuerwehr) welche diesen Tag unterstützt haben. Weiterhin viel Dank gilt natürlich allen Betreuern und Organisatoren.

Mit ein paar Würstchen vom Grill ließ man den schönen Tag ausklingen und alle konnten zufrieden Ihren Heimweg antreten.

 

Nachdem Uwe Gallschneider und Lars Illhardt letzte Woche ihren Grundlehrgang erfolgreich bestanden haben, bekamen sie heute offiziell Ihre Pager aus den Händen der Gemeindebrandinspektion und der Wehrführungen überreicht. Damit werden sie und alle anderen Einsatzkräfte zu den Einsätzen alarmiert. Allseits viel Erfolg und gesunde Rückkehr von den Einsätzen!