Am Samstag hat eine Gruppe der Feuerwehr Neuberg eine Maschinistenausbildung durchgeführt.
Der Maschinist bedient nicht nur die Pumpe und andere Aggregate, sondern fährt auch das Feuerwehrauto zur Einsatzstelle.
Die sichere Beherrschung der großen Fahrzeuge muss daher in regelmäßigen Abständen geübt werden. Im Rahmen einer Bewegungsfahrt machten die Kameraden sich mit den Fahreigenschaften bekannt um für Stresssituationen wie zeitkritische Einsatzfahrten vorbereitet zu sein.

Leitern aufstellen, steigen und auch die Selbstrettung im Notfall, das alles gehört zu den Aufgaben, die Feuerwehrleute bereits in der Grundausbildung beherrschen müssen. Da diese Fertigkeiten insbesonderere in zeitkritischen Einsätzen benötigt werden, müssen sie auch regelmäßig in der Praxis trainiert und wiederholt werden. Eine Gruppe unserer Feuerwehr hat, natürlich unter gesonderten Corona - Maßnahmen, im Rahmen der Standortausbildung diese Woche fleißig geübt. Wir danken der Feuerwehr Langenselbold, dass wir an dem dortigen Übungsturm trainieren konnten! Einige Impressionen anbei.
 
Nachdem bereits im Februar unter Corona-Auflagen die einstimmige Wahl erfolgen konnte, wurde nach Prüfung durch die Aufsichtsbehörde Jörg Lukowics von Bürgermeisterin Iris Schröder, im Namen des Gemeindevorstandes, zum stellvertretenden Wehrführer der Feuerwehr Neuberg Ortsteil Rüdigheim ernannt. Bürgermeisterin Schröder und die Gemeindebrandinspektion gratulierten Jörg Lukowics zur Wahl, bedankten sich für seine Einsatzbereitschaft und wünschten ihm gutes Gelingen! Er folgt auf Florian Scholl, dessen Amtszeit im Dezember endete. Florian gilt großer Dank seitens aller Gremien und Einsatzkräfte für sein bisheriges langjähriges Wirken in verschiedenen Positionen in der Feuerwehr Neuberg.
 

Heute Nachmittag wurde die Feuerwehr Neuberg zu einer Hilfeleistung zur Unterstützung des Rettungsdienstes in den Ortsteil Rüdigheim alarmiert. Eine in Zwangslage geratene Person wurde durch technische Rettung zusammen mit dem Rettungsdienst befreit und an diesen übergeben. Im Einsatz waren neben zwei Fahrzeugen der Feuerwehr Neuberg ein Rettungswagen der Johanniter Unfallhilfe und ein Notarzteinsatzfahrzeug des DRK.

Heute Mittag wurde die Feuerwehr Neuberg zu einer unklaren Rauchentwicklung in die Wilhelmstraße im Ortsteil Ravolzhausen alarmiert. Nach Erkundung der gemeldeten Einsatzstelle sowie der dort befindlichen Häuser mit der Wärmebildkamera konnte glücklicherweise kein Brandereignis festgestellt werden. Der bereit stehende Angriffstrupp musste nicht tätig werden. Während des Einsatzes war der betroffene Bereich der Wilhelmstraße zur Absicherung der Einsatzkräfte kurzzeitig für den Verkehr gesperrt.

Über ein corona-bedingt verspätetes Weihnachtsgeschenk durften sich die Mitglieder der Jugendfeuerwehr in Neuberg freuen.
Vom Förderverein im OT Ravolzhausen gab es für die Jugendlichen jeweils einen Turnbeutel sowie von der Jugendfeuerwehr Neuberg einen Schlüsselanhänger mit Feuerwehraufdruck.

Zum zweiten Einsatz des Tages wurde die Feuerwehr Neuberg (nun OT Rüdigheim) zu einem Rohrbruch in einem leerstehenden Gebäude alarmiert. Nach dem Eintreffen eines Technikers des Energieversorgers wurde sich ein Zugang zum Gebäude verschafft und die Gefahrenstelle beseitigt. Weiterhin anwesend waren eine Streife der Polizei und das Ordnungsamt der Gemeinde Neuberg.