Der Rewe Markt Dadt in Neuberg spendete der Jugendfeuerwehr Neuberg neue Trainingsanzüge. Die Jugendfeuerwehren sind ein wichtiger Bestandteil zur Nachwuchssicherung in unseren Freiwilligen Feuerwehren, welche die Sicherheit für ihre Mitbürger ehrenamtlich gewährleisten. Gerade in Zeiten der Corona Pandemie fällt es schwierig, die Ausbildung attraktiv und für die Jugendlichen interessant aufrechtzuerhalten. Diese besondere und wichtige Arbeit unterstützt auch Christian Dadt, Leiter des Rewe Marktes in Neuberg mit seinem Team. In einer Initiative spendete er für alle aktiven Neuberger Jugendlichen Trainingsanzüge mit dem neuen Logo der Feuerwehr. Er hofft damit den Jugendlichen gerade jetzt ein Stück weit Motivation weiterzugeben, um sich für dieses wichtige Ehrenamt mit Spannung und Spaß bei der Sache zu engagieren. Zur Übergabe trafen sich Jugendbetreuer sowie die Leitung der Feuerwehr Neuberg am Markt und bedankten sich bei Christian Dadt und Metzger Meister Manuel Dimos herzlich für diese tolle Aktion.

"Ursprüngliches Stichwort H1-Betriebsmittelauslauf wird hiermit erhöht auf H2 - Radioaktiv"
Die Feuerwehr Neuberg übte diese Woche den seltenen Spezialfall einer "A-Lage". Was war geschehen? Ein Arzneimitteltransport hat die Autobahn verlassen und wollte über die Dörfer abkürzen, dabei kam es zu einem Unfall, die radioaktive Fracht wurde über die Fahrbahn verteilt. Dieses Szenario übte die Feuerwehr Neuberg unter Anleitung zweier fachkundiger Kameraden. Wenngleich solche Einsätze extrem selten sind, so müssen die Grundsätze der "GAMS-Regel" - Gefahr erkennen, Absperrung, Menschenrettung, Spezialkräfte anfordern - in regelmäßigen Abständen geübt werden um im Ernstfall zu funktionieren.

Heute Nacht wurde die Feuerwehr Neuberg (OT Ravolzhausen) zu einem Kleinfeuer im Ortsgebiet alarmiert. Der Brand in einem Vorgarten wurde durch einen Trupp unter Atemschutz gelöscht und durch das schnelle Eingreifen ein weiteres Ausbreiten verhindert. Weiter vor Ort war eine Streife der Polizei Südosthessen.


Unsere jüngsten im Team bekamen Besuch vom Osterhasen! Er beauftragte die Betreuerinnen und Betreuer in den letzten Tagen ein kleines Geschenk aufgrund der aktuellen Lage bei jedem Zuhause, natürlich unter gebührendem Abstand, vorbei zu bringen. Diese übernahmen sehr gerne die Aufgabe und die Kinder konnten sich über einen Gruß ihrer Feuerwehr freuen.

Im Zuge der Einblicke in unsere (unter allen Hygieneregeln und in Gruppen) stattfindende Standortausbildung geht es diesmal hoch hinaus über die dreiteilige Schiebleiter. Sie wird von vier Feuerwehrangehörigen in Stellung gebracht und hat eine Rettungshöhe von 12,20 m, das reicht bis in 3. Obergeschoss, sie dient als Angriffs- und Rettungsweg. Auch deren Anwendung und das Arbeiten in solchen Höhen müssen Feuerwehrleute bereits in der Grundausbildung beherrschen und regelmäßig in der Praxis trainieren und wiederholen. Wir danken der Feuerwehr Langenselbold, dass wir am dortigen Übungsturm trainieren konnten.
 

Die Feuerwehr Neuberg hat bei strahlendem Frühlingswetter die Freiluftsaison in der Ausbildung begonnen. Unter Wahrung des Abstandsgebots wurde das Vorgehen bei Flächenbränden und Vegetationsbränden trainiert.