Pressemitteilung der Gemeinde Neuberg:

In seiner jüngsten Sitzung hat der Gemeindevorstand unter Leitung von Bürgermeisterin Iris Schröder die noch frischen Ereignisse um die schlimmen Brandvorgänge thematisiert. Die Bürgermeisterin konnte die Geschehnisse insofern erläutern, als sie bei allen Bränden vor Ort war, so auch bei der Verhaftung des mutmaßlichen Brandstifters.
Die Mitglieder des Gemeindevorstandes zeigten sich geschockt von den Ereignissen, für die sie alle keine Erklärung finden können.
Gleichwohl wurde der Verdächtige bis zur Klärung des Sachverhaltes unverzüglich aus der Einsatzabteilung suspendiert.
Alle Mitglieder des Gemeindevorstandes sind sich einig, dass die mögliche Täterschaft eines Feuerwehrkameraden für die schockierten Mitglieder der Neuberger Feuerwehr eine große Enttäuschung bedeutet und sie deshalb eine schwere Phase zu durchleben haben. Und deshalb ist es wichtig, auch von Seiten der Gemeinde zu signalisieren: „Die Neuberger Feuerwehr ist in keiner Krise, sie hat bei allen Einsätzen und besonders beim Brandeinsatz auf dem Luisenhof höchst professionell gehandelt, noch Schlimmeres verhindert,“ sagt Schröder. „Ihr alle habt einen super Job gemacht, euch trifft keine Schuld! Wir haben auch weiterhin großes Vertrauen in euch und verlassen uns auf euch. Und wir werden dies gemeinsam verarbeiten und nach vorne schauen“.

Pressemitteilung der Gemeinde Neuberg:


Ein herzliches Dankeschön sagen der Gemeindevorstand und die gemeindlichen Gremien an all die Menschen, die am Sonntag (26.04.2020) in großartiger Weise den schweren Einsatz der Neuberger Feuerwehr unterstützt haben.
Unser ganz besonderer Dank gilt:
Feuerwehr Hammersbach mit Mannschaft und Gerät
Feuerwehr Langenselbold mit Mannschaft und Gerät
Feuerwehr Hanau mit Großtanklöschfahrzeug
Feuerwehr Bruchköbel Mitte mit Mannschaft und Gerät
Feuerwehr Bruchköbel Oberissigheim mit Mannschaft
Feuerwehr Bruchköbel Butterstadt mit Mannschaft
Feuerwehr Erlensee mit Mannschaft
Feuerwehr Gründau mit Abrollbehälter Wasser
Gefahrenabwehrzentrum mit Manitou und Drohneneinsatz
GAZ Brandschutzaufsichtsdienst
THW OV. Gelnhausen, Fachberater
THW OV. Steinau mit Manitou
THW OV. Fulda mit Radlader
Johaniter Unfallhilfe Hammersbach mit Rettungsdienst Bereitschaft
Rotes Kreuz Langenselbold mit Hintergrundrettungsdienst Bereitschaft
Rotes Kreuz OV. Rodenbach zur Verpflegung (Abendessen)
Rotes Kreuz OV. Neuberg zur Unterstützung Verpflegung
Firma Marc Glock mit Radbagger
Firma REWE Dadt mit Verpflegung Frühstück und Mittagessen
Firma Kropat mit Verpflegung und Kraftstoffen
Pizzeria La Stella
Pizzeria Valle dei Templi mit einer Eisspende
Bürgerinnen und Bürger von Neuberg, die uns mit Essensspenden versorgt haben

„Wir waren überwältigt von der Anteilnahme und Solidarität. Es tut gut zu wissen, in solchen Situationen nicht alleine zu sein“, so Bürgermeisterin Iris Schröder.

Pessemitteilung der Gemeinde Neuberg:

Neuberger Feuerwehr im Dauereinsatz – Gemeindevorstand setzt Belohnung aus

Bereits seit der Karwoche ist die Neuberger Feuerwehr im Dauereinsatz. Begonnen hat die unheimliche Brandserie mit einem Mülltonnenbrand in der Nähe des Anglerteiches in Ravolzhausen. Ostermontag brannte dann eine Gartenhütte in der Nähe des Rüdigheimer Friedhofs. Zwei kleinere Feuer im Wald und der Nähe der Feldscheune konnten frühzeitig gelöscht werden. Am heutigen Sonntagmorgen mussten die Brandschützer erneut ausrücken, um 50 brennende Strohballen zu löschen. In allen Fällen vermutet die Kripo Brandstiftung und ermittelt in alle Richtungen. Ob auch der Brand einer Scheune im Ortsteil Ravolzhausen im diesem Zusammenhang steht, werden die Untersuchungen zeigen.
Polizei und Gemeindevorstand bitten alle Bürger zum einen, eventuelle Beobachtungen in diesem Zeitraum zu melden und zum anderen, in den nächsten Tagen bei ihren Spaziergängen aufmerksam zu sein und Verdächtiges zu melden.
Der Gemeindevorstand hat beschlossen, für sachdienliche Hinweise, die zur Aufklärung führen, eine Belohnung in Höhe von € 1.000 auszusetzen.
Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 06181 90100 entgegen.

Um auch in diesen Zeiten fachlich fit und in Kontakt zu bleiben fand gestern unsere erste virtuelle Ausschusssitzung und heute Abend auch unser erster virtueller Ausbildungsabend für die Einsatzkräfte statt. Diese Form der Ausbildung soll nun wöchentlich mit aktuellen Themen wiederholt werden. 👍

Was wäre wenn die Löschfahrzeuge im Notfall nicht mehr besetzt werden könnten?

Auch wenn diese Fragestellung zu jeder Zeit aktuell ist, um die nötigen Mitbürger*innen für das Ehrenamt bei der Feuerwehr zu gewinnen, so ist sie in Zeiten der Corona Pandemie unter dem Gesichtspunkt der Aufrechterhaltung der Gesundheit der Einsatzabteilung aktueller denn je!

Die Gemeindebrandinspektion und der Wehrführerausschuss haben sich diesem Thema gestellt, auch im Hinblick auf die zur Zeit mehrfach gestellten Fragen zur Unterstützung durch die Feuerwehr im normalen Alltag (z. B. als Einkaufs- oder Erntehelfer). Die Feuerwehren sind generell eine kritische Infrastruktur, deren Betrieb aufrechterhalten werden muss. Auch in Zeiten der Corona Pandemie bleibt die Hauptaufgabe die öffentliche Sicherheit und Ordnung, der Brandschutz und die allgemeine Hilfe, sofern die Feuerwehr nicht im Rahmen des Katastrophenschutzes eingesetzt wird.

 Wie auch bei anderen Feuerwehren wurde als Maßnahme und zum Schutz der Einsatzbereitschaft der Ausbildungs- und Übungsbetrieb aller Abteilungen der Feuerwehr Neuberg eingestellt, um einer möglichen Ansteckung in Übungsräumen oder bei engem Kontakt entgegenzuwirken. Dies war eine notwendige Reaktion der Feuerwehrführung auf die aktuelle Situation, denn wenn bei nur einer Einsatzkraft der Verdacht einer Corona Infizierung aufkommen würde, dann müssten sich alle anderen Kameradinnen und Kameraden, die in Kontakt standen, ebenfalls in Quaränte begeben.

Für Einsätze wurden besondere Dienstanweisungen über das Verhalten erstellt und es werden besondere Hygienevorschriften befolgt. Auch für die Voraushelfer wurden  Handlungsanweisungen erlassen.

Das normale tägliche Leben der Freiwilligen Feuerwehr in Neuberg ist quasi zum Schutz aller zum Erliegen gekommen, die Einsatzbereitschaft ist dennoch nicht eingeschränkt:  Notruf Nummer 112.
Die Führung der Feuerwehr ist im ständigen Informationsaustausch mit den zuständigen Behörden und Gemeindegremien. Alle hoffen auf ein baldiges Ende dieser Situation und wünschen allen Bürgerinnen und Bürgern und allen Feuerwehrkräften gute Gesundheit.

Ihre Feuerwehr Neuberg

Information:
 
Auf Grund der aktuellen Lage, hat auch die Feuerwehr Neuberg entschieden, alle Ausbildungs- und Übungsdienste mit sofortiger Wirkung bis auf das absolut Notwendigste ruhen zu lassen. Bis auf Wiederruf entfallen also seit Freitag alle Übungen und geplante Zusammenkünfte der Einsatzabteilung, Jugendfeuerwehr, Kinderfeuerwehr und Ehren & Altersabteilungen.
Diese Entscheidung wurde getroffen um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr Neuberg aufrecht zu erhalten.
 
Der Einsatzdienst ist davon natürlich nicht betroffen und wir stellen diesen wie üblich 24h am Tag, 365 Tage im Jahr für unsere Mitbürger*innen sicher; Notruf 112.
Wir hoffen alle, dass sich die Situation bald wieder normalisiert und wir in altgewohnter Weise unseren Dienstbetrieb wieder aufnehmen können.
 
Ihre Feuerwehr Neuberg
 
Aktuelle Infos:

Die zu entsorgenden Bäume werden am Samstag den 11.01.2020 abgeholt.

Bitte stellen Sie diese bis 09:00 Uhr am Straßenrand bereit, wo sie dann von den Neuberger Ortsteilwehren eingesammelt werden.

Dieser Service ist für die Neuberger Bürger grundsätzlich kostenlos.
Allerdings wäre die Feuerwehr für eine Spende in die Sammelbüchse sehr dankbar und würde sich sehr freuen. Diese wird in diesem Jahr für die Unterstützung der Ausbildung, des Brandschutzes und der Jugendarbeit verwendet.

Hinweis: Es werden nur Bäume ohne Lametta mitgenommen. Am Sammeltag nicht bereitgestellte Bäume müssen selbst über die braune Tonne entsorgt werden. Die Feuerwehr holt diese ausschließlich am Sammeltag ab.