Am Freitagabend wurde die Feuerwehr Neuberg zusammen mit dem Rettungsdienst in den Ortsteil Ravolzhausen alarmiert. Eine Eingangstür wurde zügig geöffnet und so dem Rettungsdienst Zugang zu einem Patienten verschafft. Anschließend unterstützten die Einsatzkräfte den Rettungsdienst beim Patiententransport aus der Wohnung. Vor Ort waren ein Rettungswagen des DRK und eine Streife der Polizei.

 

Sich selbst und andere Personen im Feuerwehreinsatz in absturzgefährdeten Bereichen sichern, sich dort gesichert bewegen und eine Person aus einem absturzgefährdeten Bereich gesichert „zurückführen“ sowie den Unterschied zwischen Absturzsicherung und Höhenrettung zu kennen und der sichere Umgang mit der hierfür nötigen Spezialausrüstung sind die Inhalte des Seminar Absturzsicherung. Diese Kenntnisse müssen auch mindestens jährlich wiederholt werden. Dies wurde von einer Gruppe der Feuerwehr Neuberg im Rahmen der Standortausbildung letzte Woche durchgeführt. Dazu konnte ein besonderes Übungsobjekt in Form einer landwirtschaftlichen Siloanlage gefunden werden, hierzu vielen Dank für die Möglichkeit der Nutzung!

Im Zuge der Einblicke in unsere aktuell unter Corona-Regeln stattfindende Standortausbildung geht es diesmal hoch hinaus über die dreiteilige Schiebleiter. Sie wird von vier Feuerwehrangehörigen in Stellung gebracht und hat eine Rettungshöhe von 12,20 m, das reicht bis ins 3. Obergeschoss. Sie dient als Angriffs- und auch als Rettungsweg für Personen im Notfall. Die Anwendung der Leiter und das Arbeiten in solchen Höhen müssen Feuerwehrleute bereits in der Grundausbildung beherrschen.
Insbesondere das sogenannte "Einsteigen", also der Übergang von der Leiter ins Fenster, muss regelmäßig geübt werden, um im Einsatz sicher zu funktionieren.
Im Anschluss an die Leiterübung wurden in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Langenselbold die Kenntnisse im Bereich der Absturzsicherung aufgefrischt. Highlight war hierbei bie Möglichkeit zum "Pendelsturz" als Training für die Schwindelfreiheit
Wir danken der Feuerwehr Langenselbold , dass wir am dortigen Übungsturm trainieren konnten.


Heute Nachmittag wurde die Feuerwehr Neuberg zu einem Zimmerbrand im Ortsteil Rüdigheim alarmiert. Vor Ort stand ein Raum eines Wohnhauses mit starker Rauchentwicklung bereits im Vollbrand. Umgehend wurde durch den Einsatz von zwei Trupps unter Atemschutz die Brandbekämpfung eingeleitet. Vor Ort war auch die Feuerwehr Langenselbold mit der Drehleiter, einem Löschfahrzeug und weiteren Fahrzeugen. Weiterhin waren ein RTW der Johanniter Unfallhilfe und zwei Streifen der Polizei vor Ort. Die Feuerwehr Neuberg war mit allen Fahrzeugen vor Ort, ebenfalls anwesend war der Bürgermeister. Durch das schnelle Eingreifen und die gute Zusammenarbeit konnte ein Übergreifen auf die Nachbargebäude und eine weitere Ausbreitung verhindert werden.
 

Heute fand an einem Markt in Neuberg wieder eine Impfaktion in Kooperation mit einem Hanauer Ärztezentrum statt. Aufgrund des großen Andrangs unterstützte die Feuerwehr Neuberg erneut das Ordnungsamt der Gemeinde Neuberg bei der Absicherung der Veranstaltung und der Verkehrsbereiche.

Am Freitagmittag wurde die Feuerwehr Neuberg zu einem Kleinbrand an der Fallbach nahe der Landstraße Richtung Erlensee gerufen. Vor Ort wurde ein Nutzfeuer festgestellt.

Am Mittwochmorgen wurden die Voraushelfer Neuberg zur Unterstützung des Rettungsdienstes zu einem medizinischen Notfall alarmiert.